„Erster Spatenstich“ für die neue Kläranlage Bergheim

Am 8. April 2015 fand der „erste Spatenstich“ für die neue Kläranlage in Bergheim statt. Neben dem Ortsteil Bergheim wird auch der Ingolstädter Stadtteil Irgertsheim an die neue Anlage angeschlossen.

Der "erste Spatenstich": Bürgermeister Tobias Gensberger (4. v. re.), INKB-Vorstand Dr. Thomas Schwaiger (5. v. li.) und Ortssprecher Alexander Bayerle (4. v. li.)

Der „erste Spatenstich“: Bürgermeister Tobias Gensberger (4. v. re.), INKB-Vorstand Dr. Thomas Schwaiger (5. v. li.) und Ortssprecher Alexander Bayerle (4. v. li.)

Sowohl der Erste Bürgermeister der Gemeinde Bergheim Tobias Gensberger als auch INKB-Vorstand Dr. Thomas Schwaiger lobten in ihren Reden diese Form der interkommunalen Zusammenarbeit. Den rechtlichen Rahmen dieser Kooperation bildet eine Zweckvereinbarung zwischen der Gemeinde Bergheim und den Ingolstädter Kommunalbetrieben AöR. Herr Dr. Schwaiger betonte in diesem Zusammenhang, dass eine gemeinsame Kläranlage gerade aus wirtschaftlicher Sicht die beste und nachhaltigste Lösung für die zukünftige Abwasserbeseitigung der beiden stark wachsenden Orte sei.

Technisch wird die neue Kläranlage, die nach dem so genannten Sequencing-Batch-Reactor-Verfahren betrieben werden soll, zu den modernsten der Region zählen. Ausgelegt ist sie in ihrer ersten Ausbaustufe für 2500 Einwohner. Sollte die Bevölkerungzahl der beiden angeschlossenen Ortschaften weiter steigen, kann auch entsprechend erweitert werden.

Die ersten Bauarbeiten haben bereits begonnen

Die ersten Bauarbeiten haben bereits begonnen (Hintergrund: Errichtung einer Spundwand)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s