Neue Irgertsheimer Dorfmitte in den Ausschüssen

Unsere neue Irgertsheimer Dorfmitte rückt näher. Nach gut zwei Jahren Planung und drei Bürgerbeteiligungen durfte ich nun das Projekt bei der gestrigen Bezirksausschusssitzung in Pettenhofen in seiner finalen Version vorstellen.

Vorstellung der neuen Irgertsheimer Dorfmitte im BZA-West (Foto: A. Koppenhofer)

Vorstellung der neuen Irgertsheimer Dorfmitte im BZA-West (Foto: A. Koppenhofer)

Die Mitglieder des BZA billigten das Projekt erneut einstimmig und bezuschussen es mit Mitteln aus dem Bürgerhaushalt i. H. v. insgesamt 12.000 EUR. Die Gesamtkosten für die Umgestaltung der Dorfmitte belaufen sich auf 95.000 EUR.

Nun ist der Stadtrat an der Reihe. Am 5. Juli wird die Dorfmitte Thema im Ausschuss für Stadtentwicklung, Ökologie und Wirtschaftsförderung sein. Der endgültige Beschluss erfolgt dann im Rahmen der letzten Vollversammlung des Stadtrats vor der Sommerpause am 28. Juli.

Die Sitzungsvorlagen können Sie hier als PDF-Dateien herunterladen:

01_Dorfmitte_Irgertsheim_Sitzungsvorlage
02_Dorfmitte_Irgertsheim_Luftbild
03_Dorfmitte_Irgertsheim_Plan

An dieser Stelle vielen Dank an alle, die in den letzten Jahren durch ihre konstruktive Mitarbeit zur Weiterentwicklung des Projekts beigetragen haben!

Informationen zum Ausbau des Gasnetzes in Irgertsheim

Aufgrund von Bürgeranfragen zum Ausbau des Gasnetzes in Irgertsheim, der im Zuge der geplanten Sanierung der Erchanstraße vorangetrieben wird, habe ich noch ein paar aktuelle Informationen, die ich heute von den Stadtwerken Ingolstadt erhalten habe…

„Fünf-Jahres-Regelung“ im Bereich der Erchanstraße:
Da ab August die Erchanstraße ausgebaut bzw. in Teilen erschlossen wird, erhalten die Stadtwerke nach der Baumaßnahme für fünf Jahre keine neuen Aufbruchgenehmigungen. Somit ist es in diesem Zeitraum nicht mehr möglich, neue Erdgasnetzanschlüsse zu verlegen. Wer also im Bereich der Erchanstraße mit einem Gasanschluss liebäugelt, sollte sich bald entscheiden. Die Akquisition seitens der Stadtwerke läuft bereits.

Symbolbild: Gasanschlussbeschilderung im Bereich der Dreiländerstraße

Symbolbild: Gasanschlussbeschilderung im Bereich der Dreiländerstraße

„Fünf-Jahres-Regelung“ im Bereich der Dreiländerstraße:
Für den Bereich der Dreiländerstraße gilt die „Fünf-Jahres-Regelung“ vorerst nicht, da dort (Ecke Dreiländerstraße/ Wolkertshofener Weg bis Kreuzung Erchan-/Dreiländerstraße)  derzeit kein Ausbau vorgesehen ist.

Günstige Konditionen für neue Hausanschlüsse in der Dreiländerstraße:
Weil das Erdgasnetz weiter in Richtung Süden ausgebaut wird, werden im Bereich der Dreiländerstraße neue Leitungen verlegt. Während der Bauphase bieten die Stadtwerke den Kunden in der Dreiländerstraße im o. g. Bereich besonders günstige Konditionen bei der Bentragung eines neuen Hausanschlusses an. Hier können laut Aussage der Stadtwerke durchschnittlich bis zu 800,00 EUR gespart werden. Also gilt auch hier – wer Interesse hat, schnell melden.

Symbolbild: Deckel eines Gasanschlusses an der Dreiländerstraße

Symbolbild: Deckel eines Gasanschlusses an der Dreiländerstraße

Kontakt zu den Stadtwerken:
Weitere Infos gibt es direkt bei den Stadtwerken Ingolstadt unter der Adresse http://www.sw-i.de/erdgas.html

Ein Projekt für die Bürgerinnen und Bürger: Die neue Irgertsheimer Dorfmitte

Sie bewegte von Beginn an die Gemüter. Sie wurde schon seit Jahren gefordert. Nun ist sie in greifbare Nähe gerückt – die Neugestaltung der Irgertsheimer Dorfmitte an der Kreuzung Dreiländer-/Erchanstraße. Insgesamt wurde das Projekt im Rahmen von drei Bürgerbeteiligungen (Sommer 2014, Herbst 2015 und Frühjahr 2016) fest in der Mitte der Bevölkerung verankert. Neben der grundsätzlichen Standortfrage ging es bei den Gesprächen mit den Bürgerinnen und Bürgern um die Gestaltung und Funktionen der neuen Mitte des Stadtteils.

Historisch bedingt gibt es in Irgertsheim keine öffentlichen Flächen mit einem „Platzcharakter“ im engeren Sinne. Daher stellt der jetzige Standort eine zweckmäßige und vor allem finanziell wie politisch vertretbare Lösung dar, um unseren Stadtteil aufzuwerten und die Lebens- und Aufenthaltsqualität zu erhöhen.

Wenn keine größeren Hindernisse mehr auftauchen, könnte der hier einsehbare Vorentwurf noch vor der Sommerpause des Stadtrats in die entsprechenden Gremien gehen.

Vorentwurf: Umgestaltung der Dorfmitte Irgertsheim (Quelle: Tiefbauamt der Stadt Ingolstadt)

Vorentwurf: Umgestaltung der Dorfmitte Irgertsheim (Quelle: Tiefbauamt der Stadt Ingolstadt)

Der Entwurf sieht die Pflasterung weiter Teile des bisher asphaltierten Gehwegs an der Dreiländerstraße vor. Dies schafft einen einheitlichen Charakter des Umfelds der Ortsmitte. Durch neue, großzügige Grünflächen sowie mehreren Bänken wird zudem die Aufenthaltsqualität verbessert. Zwei Leuchtstelen (vgl. Platz an der Liebigstraße im Piusviertel) setzen besondere Lichtakzente. Auch die bisher sehr unstrukturierte Ortsmöblierung, hierzu zählen die Schaukästen usw., soll neu und einheitlich gestaltet werden. Nicht fehlen darf auch ein Hinweis auf den „Namensgeber“ der Dreiländerstraße – nämlich den Dreiländerstein im Eichenwald. Diesbezüglich könnten Infotafeln der Bevölkerung sowie Gästen interessante historische Hintergründe liefern.

Alles in allem kann sich unser Stadtteil auf eine sehenswerte Gestaltung der Ortsmitte freuen. Sollten die Ausschüsse im Sommer grünes Licht geben, kann mit dem Bau noch heuer begonnen werden.

Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Ökologie und Wirtschaftsförderung

Am Dienstag, den 17. November 2015, findet um 13:30 Uhr die nächste Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses statt. Im Rahmen dieser Sitzung werden auch zwei Projekte bzw. Tagesordnungspunkte aus unserem Stadtteil behandelt. So geht es unter anderem um die Projektgenehmigung für den Ausbau der Erchanstraße. Außerdem steht die erstmalige Herstellung der Bergäckerstraße sowie Kirchenäckerstraße (jeweils im Neubaugebiet „Am Kirchberg“) auf der Tagesordnung. Die gesamte Tagesordnung finden Sie unter der folgenden Adresse: http://ingolstadt.de/sessionnet/to0040.php?__ksinr=4774

Sitzungssaal des Stadtrats im Neuen Rathaus (Foto: Handbuch des Ingolstädter Stadtrats 2014 bis 2020, Seite 10)

Sitzungssaal des Stadtrats im Neuen Rathaus (Foto: Handbuch des
Ingolstädter Stadtrats
2014 bis 2020, Seite 10)

Beide Punkte werden im öffentlichen Teil der Sitzung behandelt. Somit haben interessierte Bürger/-innen die Möglichkeit, die Ausschusssitzung im Großen Sitzungssaal des Neuen Rathauses als Zuschauer/-in mitzuverfolgen. Ich selbst kann an dieser Sitzung leider nicht teilnehmen, da ich aufgrund meines Studiums verhindert bin. Die endgültigen Projektgenehmigungen folgen dann voraussichtlich in der nächsten Vollversammlung des Stadtrats am 3. Dezember 2015 (Beginn: 12:30 Uhr).

Informationsveranstaltung für Anlieger zum geplanten Ausbau der Erchanstraße

Am Dienstag, den 22. September 2015, lädt das Tiefbauamt der Stadt Ingolstadt alle betroffenen Anlieger der Erchanstraße zu einer Informationsveranstaltung bzgl. des geplantes Straßenausbauprojekts ein. Beginn in der Irgertsheimer Sportgaststätte ist um 20:00 Uhr. Eine schriftliche Einladung durch die Stadtverwaltung erfolgte bereits.

Die Veranstaltung findet in Verbindung mit einer Sitzung des Bezirksausschusses Ingolstadt-West statt. Dieser kann dann – sofern notwendig – direkt vor Ort Beschlüsse fassen.

Die Erchanstraße in Irgertsheim – benannt nach dem (vermuteten) Gründer des Orts "Erchanhart"

Die Erchanstraße in Irgertsheim – benannt nach dem möglichen Gründer des Orts „Erchanhart“

Der kommende Herbst gehört der Stadtteilentwicklung

Nach der Sommerpause gibt es mehrere Neuigkeiten, was die weitere Entwicklung unseres Stadtteils angeht.

In Sachen Dorfmitte konnte ich im Rahmen eines Termins bei unserer Stadtbaurätin Renate Preßlein-Lehle am vergangenen Montag den aktuellen Planungsstand erfragen. Es gibt nun erste Skizzen, wie unsere Dorfmitte in Zukunft aussehen könnte. Hier wird das „grüne Band“ entlang der Dreiländerstraße in Verbindung mit dem einzigartigen Blick auf unsere reizvoll gelegene Kirche St. Laurentius planerisch aufgegriffen. Insgesamt wird die Aufenthaltsqualität in diesem Bereich deutlich aufgewertet. Irgertsheim bekommt also eine deutlich sichtbare Dorfmitte, die die Schönheit des Orts angemessen betont.

Die Irgertsheimer Dreiländerstraße

Die Irgertsheimer Dreiländerstraße

Über diesen Aspekt hinaus will die Stadtplanung auch die Stadtteilentwicklung im Ganzen weiter voranbringen. Dabei kommen zukunftsträchtige Themen wie ein neuer Festplatz, Versorgung der Bevölkerung, Verkehrsentwicklung, usw. mit auf die Agenda. Im Oktober wird es voraussichtlich in die Bürgerbeteiligung gehen. Bis dahin liegen erste Pläne usw. vor.

Ein zweiter großer Komplex betrifft die Erchanstraße. Hier wird es nach der Sommerpause eine Sitzung des Bezirkausschusses geben, im Rahmen derer – zusammen mit den betroffenen Anwohnern – die Fragen der Sanierung bzw. des Ausbaus erörtert werden sollen. Seitens der Stadt liegen zwei verschiedene Ausbauvarianten vor. Die Kombination aus BZA-Sitzung und Anliegerversammlung hat sich bereits in anderen Stadtteilen bewährt, da in dieser Konstellation Bevölkerung, Politik und Fachämter zusammen das Thema angehen können.

Im kommenden Herbst werden also weitere entscheidende Weichen für eine Weiterentwicklung unseres Dorfes gestellt. Ich hoffe auf Ihre Unterstützung!